Jugendfeuerwehr Haltern am See

24 Stunden Feuerwehr

 am 10.06.2017

Am letzten Wochenende haben die Jugendfeuerwehrgruppen Lavesum und Flaesheim einen Berufsfeuerwehrtag simuliert. Los ging es am Samstag um 11 Uhr mit einer Übung auf dem Gelände des THW Haltern, wo die Jugendfeuerwehr zusammen mit der THW-Jugend einige Stationen durchlief, um sich gegenseitig zu zeigen, was die jeweilige Organisation macht. Nach dem Mittagessen machte sich die Jugendfeuerwehr auf den Weg zur Feuer- und Rettungswache in Haltern, um dort mit den Hauptamtlichen Kräften Drehleiter zu fahren. Um 16 Uhr wurden die 3 voll besetzten Feuerwehrfahrzeuge zum Prickings Hof geschickt, da dort das Auflaufen einer BMA simuliert wurde. Dort angekommen stellte sich heraus, das die BMA ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hatte, sodass alle schnell wieder zurück zum Gerätehaus fahren konnten. Abends um 22 Uhr wurden die Jugendlichen zu einem Kleinbrand alarmiert, welchen sie dann löschen mussten. Nachdem die Einsatzstelle aufgeräumt war, ging es direkt weiter, da es einen Folgeeinsatz gab, in dem es hieß, dass 3 Personen vermisst werden. Diese mussten dann gefunden und gerettet werden. Um 2 Uhr nachts wurden die Feuerwehr und das THW noch einmal zusammen alarmiert. Es ging zum alten Umspannwerk in Flaesheim, wo eine spannende Einsatzlage, mit Feuer, verrauchten Räumen und vermissten Personen auf die Jugendlichen wartete.

Der Berufsfeuerwehrtag wurde mit einem Gemeinsamen Frühstück mit dem THW im Gerätehaus Lavesum beendet.


Bericht: Luca Bially/Fotos: StJFW/Bially

Die erste Übung am Morgen mit der THW -Jugend
Fotos zum Seitenanfang